Lions informieren sich über Neuigkeiten in der Teilchenphysik


„CERN-Wissenschaftler entdecken ein neues Teilchen“. Diese Schlagzeile ging 4. Juli 2012 um die Welt. Was hat es mit diesem neuen Teilchen auf sich und welche geheimen Dinge laufen in der Schweiz tief unter der Erde ab? Und was ist eigentlich ein Higgs-Boson? 

 

Beim Clubabend des LC DD-Waldschlösschen am 10. Januar 2013 entführte uns Herr Andreas Petzold in die Welt der Teilchenphysik. Herr Petzold ist Physiker und technischer Leiter des deutschen Rechenzentrums Grid Computing Centre Karlsruhe (GridKa) für die Large Hadron Collider (LHC) Experimente am Karlsruher Institut für Technologie.

Wie wir erfuhren, ist der LHC ein Teilchenbeschleuniger am europäischen Forschungszentrum für Nuklearforschung CERN in Genf. Er ist in einem 27 Kilometer langen Tunnel in einer Tiefe von 50 bis 175 Metern untergebracht. In gegenläufigen Bahnen werden dort Protonen und geladene Atomkerne mit hoher Geschwindigkeit beschleunigt und zur Kollision gebracht. Detektoren zeichnen die Flugbahnen dieser Teilchen auf, wobei riesige Datenmengen entstehen. Zu deren Auswertung wurden weltweit zahlreiche Rechenzentren errichtet und vernetzt. Der Standort des deutschen Rechenzentrums ist das Karlsruher Institut für Technologie.

Herr Petzold berichtete uns und unseren Gästen über die Experimente ATLAS und CMS am LHC. Wir erhielten einen kurzen Überblick über das Standard-Modell der Teilchenphysik und Antworten auf die Fragen: Das neue Teilchen könnte das Higgs-Boson sein. Was finden die Teilchenphysiker daran so faszinierend? Was hat das Higgs-Boson mit der Masse von Teilchen zu tun? Welchen „Werkzeuge“ benutzen die Teilchenphysiker bei ihren Beobachtungen? Wie sicher sind die Teilchenphysiker, dass sie tatsächlich das lange gesuchte Higgs-Boson entdeckt haben und worauf stützen sie ihre Einschätzung?

Derlei wissenschaftlich anspruchsvolle Materie wurde uns von Herrn Petzold in einer für Laien verständlichen Weise anschaulich und humorvoll nahegebracht. Jetzt wissen wir z. B. auch, was es mit dem Cocktailparty-Gleichnis auf sich hat.

Wir danken Herrn Petzold für einen hoch interessanten und vergnüglichen Abend!